Weitere Lockerungen im Saarland zum 13. JuliVor allem die Mannschaftssportarten profitieren von der aktualisierten Verordnung: Bis zu 25 Personen dürfen nun gemeinsam auf einem Spielfeld sein und auch Kontakt dabei haben.

„Auch zu Beginn der Sommerferien ist das Infektionsgeschehen im Saarland gleichbleibend niedrig. Deshalb ist es für uns an der Zeit weitere Lockerungen auf den Weg zu bringen. Gleichzeitig ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass wir alle trotz den neuen Lockerungen und den Ferien weiterhin verantwortungsbewusst und bedacht handeln, um unsere bisherigen Fortschritte nicht zu gefährden“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann und Staatssekretär Stephan Kolling.

Die Regelungen für Kontaktsportarten bei Gruppen bis 25 Personen gelten ab 13. Juli sowohl für Training als auch für den Wettkampf. Ebenso sind Zuschauer zugelassen: Ab 13. Juli maximal 500 Zuschauer im Freien, im Innenbereich maximal 250. Es ist geplant, die erlaubte Zahl von Veranstaltungsbesuchern in den nächsten Wochen schrittweise zu erhöhen. Hierbei ist das allgemeine Hygienekonzept für Veranstaltungen zu beachten.

 

Die wichtigsten Regelungen im Überblick:

  • Generell gilt weiter das Abstandsgebot (1,5 m) bei Gruppen über 25 Personen.
  • Kontaktsportarten sind jetzt für Gruppen bis maximal 25 Personen möglich.
  • Maximal 500 Zuschauer draußen und 250 Zuschauer drinnen.
  • Kontaktnachverfolgung muss gewährleistet sein.

 

Aktualisierte Verordnung und Hygienekonzept:

Aktualisierte Corona-Verordnung Saarland (gültig ab 13. Juli)

Hygienekonzept für Veranstaltungen Saarland