Rheinland-Pfalz: Ab Mittwoch, 15. Juli, wieder Sport in Gruppen bis 30 Personen erlaubtAb Mittwoch (15. Juli) ist es auch in Rheinland-Pfalz wieder erlaubt, Kontakt- und Mannschaftssportarten in größeren Gruppen zu betreiben. Möglich ist dann das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen.

„Die Disziplin der Sportlerinnen und Sportler und die gewonnenen Erfahrungen der letzten Monate machen nach den schrittweisen Lockerungen nun diesen weiteren großen Schritt Richtung Normalität möglich. Die erhöhte Personenanzahl ermöglicht auch in den Kontaktsportarten den wieder annähernd normalen Trainings- und Wettkampfsport“, sagte der rheinland-pfälzische Sportminister Roger Lewentz.

 

Die neuen Regelungen im Überblick:

  • Feste Trainings- oder Wettkampfgruppen von bis zu 30 Personen dürfen Kontaktsportarten ausführen.
  • Kontaktdatenerfassung ist Voraussetzung.
  • Die Zahl von 30 Personen gilt nur für die reine Sportausübung, vor und nach dem Sport gelten wieder die üblichen Kontaktbeschränkungen.
  • Für Veranstaltungen mit Zuschauer*innen sind die aktuell geltenden Hygienekonzepte anzuwenden.

 

Infos und Hygienekonzepte der Landesregierung (gültig ab Mittwoch, 15. Juli):

Zur Seite der Landesregierung: Infos zur geänderten 10. Corona-Bekämpfungsverordnung

Konsolidierte Fassung der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (15.07.2020) als PDF

Hygienekonzept für Sport im Aussenbereich (aktualisiert 14.07.2020)

Hygienekonzept für Sport im Innenbereich (aktualisiert 14.07.2020)

Hygienekonzept für Fitnessstudios

Hygienekonept für Veranstaltungen im Aussenbereich (aktualisiert 14.07.2020)

Hygienekonzept für Veranstaltungen im Innenbereich (aktualisiert 14.07.2020)