Kick Off Prävention bei der DJK LimbugerhofLimburgerhof. Bei der DJK SG Palatia Limburgerhof wurde am vergangenen Samstag der Startschuss zur Erstellung eines Schutzkonzeptes für den Verein gegeben. Zusammen mit dem Präventionsbeauftragten Heinz-Olaf von Knobelsdorff und der „AG Prävention“ des Diözesanverbandes haben der Vereinsvorsitzende Norbert Page und Übungsleiterinnen des Vereins die Strukturen und Handlungsabläufe des Vereins unter die Lupe genommen.

Das Thema „Prävention sexualisierte Gewalt“ ist in unserer Gesellschaft endlich ein wichtiges Thema geworden, über das offen gesprochen wird. Sportvereine sind Teil der Gesellschaft und ein besonderer Ort an dem Kinder und Jugendliche geschützt werden müssen.

Nicht nur die DJK Limburgerhof, sondern auch die meisten anderen Vereine haben sich auf den Weg gemacht, wichtige Bausteine (erweitertes Führungszeugnis, Selbstverpflichtungserklärung, Ehrenkodex der Sportjugend) in ihreHandlungsabläufe zu integrieren.

Der DV Speyer hat sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten beiden Jahren alle Vereine bei der Erstellung eines indivduellen Schutzkonzeptes zu unterstützen. Das Thema soll „von unten“ ins Bewusstsein gebracht werden, so dass der Schutz von Kindern und Jugendlichen – aber auch die Berücksichtigung von Rechten und Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern – zum Normalfall in unseren DJK-Vereinen wird.

Handlungsleitfaden „Safe Sport“ der dsj