Weihnachten 2021Weihnachtsbrief des Diözesanverbandsvorsitzenden Willi-Günther Haßdenteufel

 

Liebe DJKlerinnen und DJKler,

mein Weihnachtsbrief fällt 2021 kürzer aus, was daran liegt, dass wir uns erst Mitte November zu unserem Verbandstag in Ensheim getroffen haben. Dort habe ich ausführlich Rechenschaft abgelegt über die letzten vier Jahre seit dem Verbandstag bei der DJK Eppstein-Flomersheim.
Trotz der schwierigen Zeit haben wir unsere Vereine in der Diözese Speyer nicht aus dem Blickfeld verloren und Kontakt zu ihnen gehalten.

[…]

Wir hoffen, im kommenden Jahr wieder eine ganze Reihe von Veranstal-tungen in Präsenzformat anbieten zu können. Näheres lesen Sie in unserem Terminkalender. Das Seminar für Vereinsverantwortliche (digitaler Verein, Nachhaltigkeit im Sportverein, Bildung von Fördervereinen) am 2. April soll den Auftakt bilden. Herzlich einladen will ich zum Begrüßungsfest am 11. Juni bei der DJK Eppstein-Flomersheim. Wir wollen uns auch wieder zu unseren beliebten Stammtischen treffen und zu vielen anderen Gelegenheiten, damit wieder Begegnung und persönlicher Austausch möglich ist.

[…]

Es fällt schwer, die adventlichen und weihnachtlichen Bräuche zu genießen und unbeschwert zu feiern. Wir brauchen Geduld und Ausdauer. In der Adventszeit werden wir vom Lichterglanz regelrecht überflutet. Das künstliche Licht bringt zwar Licht ins Dunkel, aber ersetzt nicht das Licht, das von innen kommt. „Ihr seid das Licht der Welt.“ Lasst uns den Alltag für uns und andere erhellen, gerade in dieser schwierigen Zeit, in der wir kaum zur Ruhe und zu uns selbst kommen. Ich wünsche Ihnen in der Advents- und Weihnachtszeit die nötige Ruhe und einen Augenblick der Stille. Darüber hinaus soll uns gerade Weihnachten wieder auf unsere Menschwerdung besinnen, soll uns erinnern, menschlicher miteinander und füreinander zu leben, Licht zu sein für unsere Mitmenschen.
In der Hoffnung auf eine positive Entwicklung möchten und müssen wir auch in der DJK unsere Zukunft gestalten. In den vergangenen Monaten haben wir unbestritten gemeinsam Außergewöhnliches geleistet. Ich wünsche Ihnen, trotz der widrigen Umstände, weiterhin Freude bei Ihrer ehrenamtlichen Arbeit und dass Sie Ihren wertvollen Dienst für die Menschen tun und dass Sie auch Dank und Herzlichkeit erfahren, die Sie wahrhaftig verdient haben.

Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz und wünsche Ihnen und Ihrer Familie gesegnete Feiertage, Gottes Segen und Zuversicht für das neue Jahr, das hoffentlich besser wird als das alte war.

Ihr
Willi-Günther Haßdenteufel
(Vorsitzender des DJK Sportverbandes Diözesanverband

Kompletter Weihnachtsbrief zum Download

Terminplan DV Speyer 2022

 

Weihnachtsgrüße des Bundesverbandes

Weihnachten 2021